Brücke Thur

Die Brücke Thur beginnt gleich anschliessend am Südportal des Tunnels Michelau und quert auf etwa 67 m Länge die Thur. Sie liegt im BLN-Gebiet (BLN = Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung) und tangiert damit die intakte und vielfältige Flusslandschaft. In ihrer Nähe befindet sich zudem die unter Schutz gestellte ehemalige Spinnerei.
 
Hinsichtlich Gestaltung soll sich die Brücke möglichst harmonisch in die schützenswerte Landschaft einfügen. Aus diesem Grunde wurde als statisches System ein einfacher Balken ohne Zwischenabstützung gewählt.
 
Die Widerlager werden sehr klein gehalten, die Fundation erfolgt im anstehenden Fels.
 
Auf der Ostseite der Brücke werden zur Abschirmung gegen die Spinnerei transparente Lärmschutzwände montiert.
 
Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt mehrheitlich von Süden über die Untere Rittbergstrasse.
 
Aufgrund des direkten Übergangs vom Tunnel Michelau zur Brücke Thur müssen diese beiden Objekte terminlich aufeinander abgestimmt und miteinander gebaut werden. Dies wird ab dem Jahr 2016 der Fall sein. Es wird heute mit einer Bauzeit von gut einem Jahr gerechnet.

 

Projektleiter: TBA SG, Francisco Rivero
Oberbauleiter: TBA SG, Francisco Rivero
Projektverfasser / Chefbauleitung: EDY TOSCANO AG
Unternehmer: Implenia Schweiz AG

Bildergalerie