Brücke Loch

Vom Südportal des Tunnels Engi ausgehend, führt die Umfahrungsstrasse Richtung Wattwil über eine nicht bewaldete, etwa 12 m tiefe und 50 m breite Geländemulde. Diese wird mit der Brücke Loch überquert. Sie liegt in der Nähe des BLN-Gebietes, weshalb die Eingriffe in das Landschaftsbild zu minimieren sind.

Das Brückensystem besteht aus einem Durchlaufträger über drei Felder. Die Brückenlänge beträgt 51.5 m mit Spannweiten von 14.5/22.5/14.5 m. Der Brückenüberbau besteht aus einer massiven 90 cm starken vorgespannten Vollbetonplatte mit seitlichen Konsolen. Er ist monolithisch mit den Stützen und den Widerlagern verbunden. Die Randabschlüsse werden als Leitmauern mit Leitschranken ausgebildet. Die Stützen werden als schlanke Wandscheiben ausgeführt. Die Fundationen der Stützen und der Widerlager erfolgt über Mikropfähle, welche bis in die Molasse einbinden.

Projektleiter: TBA SG, Sandro De Luca
Oberbauleiter: TBA SG, Sandro De Luca
Projektverfasser / Chefbauleitung: IG SD, Schällibaum AG / dsp Ingenieure & Planer AG
Unternehmer: ARGE UmBüBrü, Pozzi AG / Prader AG / KIBAG AG / OBERHOLZER AG / Grob Kies AG

Bildergalerie